ELG
Neubau Erweiterungsgebäude Elsterlandgrundschule Herzberg (Elster)

Auszug Preisgerichtsbeurteilung

Der Entwurf strahlt sowohl mit seinen vorgeschlagenen Gebäudevolumina als auch deren Setzung ein hohes Maß an Selbstverständlichkeit aus. Der klar formulierte Eingangsbereich wirkt einladend und definiert die neue Adresse der Schule eindeutig.

Der Erweiterungsbau fügt sich mit seinen gestaffelten Gebäudehöhen im städtebaulichen Sinne sehr gut in die Umgebung ein und lässt gemeinsam mit dem Bestandschulgebäude ein harmonisches Gesamtensemble entstehen. Dabei spielt auch die geschickt im Norden des Neubaus angeordnete Mensa eine wichtige Rolle, sie öffnet sich in drei Richtungen. Durch die Glasfront dieser multifunktional nutzbaren Mensa sind einerseits freie Blicke auf Schulhof, Straßenraum und den nördlichen Landschaftsraum möglich und andererseits Aktivitäten in der Schule von außen erkennbar.

Der Entwurf überzeugt mit einer sehr gelungenen städtebaulichen Setzung und hohen innenräumlichen Qualitäten. Das Zusammenspiel zwischen dem kompakten Klassentrakt, dem gläsernen Verbinder und dem leichten Pavillon trägt ebenfalls zur hohen Qualität des Entwurfes bei.

Erdgeschossgrundriss mit Foyerzone als erweiterte Pausenhoffläche

Blick in die Lernlandschaft des 2. Obergeschosses

Als Fassade werden weiß glasierte, profilierte Keramikplatten auf Trägerplatten eingesetzt. Durch unterschiedliche Farbtöne in den vertikalen und horizontalen Fugen entsteht ein textiler Charakter. Robust, langlebig, aber auch vielschichtig changierend, reflektierend, soll die Fassade sein. Je nach Tages- und Jahreszeit variiert die Fassade des Neubaus, tritt stärker in den Vordergrund oder reflektiert das Bestandsgebäude. Die Fensterformate orientieren sich in Größe und Format am Bestandsgebäude und schaffen somit ein Gleichgewicht im Gebäudeensemble.

Projekt

Neubau Erweiterungsgebäude Elsterlandgrundschule Herzberg (Elster)

Fertigstellung

2021

Bauvolumen

9.600 cbm

Architekten

H III S, harder stumpfl schramm

Projektarchitekten

Marta Ginel, Hannah Hentschel, Mariya Georgiev

Leistungsphasen

Lph 1 bis 9

Bauherr

Stadt Herzberg (Elster)

Fotografie

buero@harderstumpflschramm.de