Rathaus Murnau

Das historische Rathaus des Marktes Murnau ist als Einzeldenkmal geführt und wird deshalb in seiner Substanz belassen, lediglich geringe Anpassungen der Grundrissstruktur vernetzen das Gebäude künftig mit dem angegliederten Strütthaus.
Es wird vorgeschlagen das Gebäudevolumen des Strütthauses beizubehalten und die Fassade sowie die Geometrie des Dachs in seiner Bausubstanz weitgehend zu erhalten. In die bestehende Grundrissfigur des Strütthauses wird ein neuer Grundriss eingeschrieben. Es entsteht ein Haus im Haus.

Der Haupteingang des Rathauses, wird zur Entflechtung des Besucheraufkommens durch einen weiteren historischen Eingang ergänzt, ein Windfang ist jetzt möglich.
Der nordöstlich gelegene Hof dient der Anlieferung, schafft einen separaten Eingang zu Teilbereichen des Gebäudes und kann auch als Zugang für Hochzeitsgesellschaften genutzt werden. Den Haupteingang des Touristeninfocenter erreicht man ebenfalls über den "Untermarkt".

Vom Foyer aus sind sämtliche Bereiche des Murnauer Rathauses, unabhängig voneinander und fußläufig oder anhand des Aufzugs zu erreichen.
Der große Sitzungssaal befindet sich weiterhin im 1. Obergeschoß über dem Foyer. Der kleine Sitzungssaal mit Traunische weist die Besonderheit auf, dass er zweiseitig erschlossen ist. Unter der Woche kann der Hof als Außenraum für die Veranstaltungen miteinbezogen werden, am Wochenende kann der Saal genutzt werden kann, ohne dabei die weiteren Bereiche zu tangieren. Die Räume des Bürgermeisters und des Amtsleiters verbleiben im 2. Obergeschoß.