Stadtzentrum Heidenau

Wettbewerb 1996

2. Preis

Architekten: Harder


Die Stadt Heidenau ist geprägt von schubweisen Entwicklungsschritten, der Industrialisierung Mitte des 19. Jahrhunderts, der offenen Bauweise ab 1900 und der Errichtung von großmaßstäblich, maßstabsfremden Wohnscheiben in den 80 er Jahren.

Es wird vorgeschlagen, die angeregten stadträumlichen Korrekturen im Bereich der Großbauten nicht mit baulichen Mitteln zu versuchen, sondern mit Baumstrukturen und parkartigem Grün. So können die Wohnscheiben den ihnen angemessenen Freiraum behalten, während im Fußgängerbereich maßstäbliche Räume gebildet werden mit Mitteln, die die Situation eher entspannen.

Am Schnittpunkt der beiden Hauptstrassen entsteht das neue Zentrum, der Marktplatz wird baulich gefasst.
Der Stadtpark schliesst unmittelbar an den Marktplatz an. Die öffentlichen Solitärbauten entwickeln sich in der Parklandschaft nach ihren eigenen Gesetzmäßigkeiten, ohne das Stadtgefüge zu beeinträchtigen und tragen zur Belebung der neuen Stadtmitte bei.