Haus des Waldes, Stuttgart

Fertigstellung 2009
Architekten: Harder III Stumpfl
Auftraggeber: Land Baden-Württemberg


Das 1989 eröffnete Haus des Waldes, gelegen in einer idyllischen Waldlichtung, stadtnah, unweit des Stuttgarter Fernsehturms, stellt mittlerweile eine Institution in Stuttgart dar.

Den Trägern ist die Information über den Wald und seine Bedeutung für Natur und Umwelt ein wichtiges Anliegen.
1995 wurde das Haus des Waldes durch den Neubau eines zum Teil gläsernen Ausstellungspavillons erweitert.

Im Zuge der Neukonzeption der Ausstellung, sollte der Erweiterungsbau eine angemessene Eingangssituation mit einem Vordach erhalten.

Schnell musste es gehen, das Bestandsgebäude sollte unangetastet bleiben, einfach, luftig und selbstverständlich sollte sich die neue Eingangssituation den künftigen Besuchern präsentieren.

Erreicht wurde dies durch eine filigrane Stahlkonstruktion, von der verschiedenartige bedruckte, transluzente Gläser abgehängt sind, welche je nach Tageslichtsituation freundliche Stimmungen erzeugen.