Polizeigroßrevier mit Garagengebäude, Stuttgart

Fertigstellung 2012
Architekten: Harder III Stumpfl
Auftraggeber: Land Baden-Württemberg

Das Gebäudeensemble Gutenbergstraße 109/111 wurde im Jahr 1912 erbaut.
Das freistehende Gebäude besteht aus den zwei Gebäudeteilen 109 und 111, die ab dem 1. OG aneinandergebaut sind. Im Erdgeschoss befindet sich zwischen diesen beiden Teilen eine Durchfahrt zu einem Hof.

Der Zugang zu den jeweiligen Gebäudeteilen befindet sich in dieser Durchfahrt.

Beide Gebäudeteile bestehen aus einem Untergeschoss, 3 Vollgeschossen und einem Dachgeschoss mit Dachgauben. Bei der Dachform handelt es sich um ein Walmdach und ein Mansarddach, die über der Durchfahrt ineinander greifen.

Das Gebäude Gutenbergstraße 109 wurde bisher als Finanzgericht genutzt, der Teil Gutenbergstraße 111 wurde durch 3 Wohnungen genutzt.

Ziel der Baumaßnahme ist es, die bestehenden Gebäudeteile für die Nutzung als Polizeigroßrevier umzubauen. Darunter ist eine Büronutzung mit wenigen, kleineren Sondernutzungen zu verstehen.